Damit die Würde gewahrt bleibt!
Demenz

Richtig umgehen mit Demenz

Demenz - in welcher Form auch immer - ist ein sehr anspruchsvolles Krankheitsbild. Die emotionale Belastung für Betroffene, Angehörigen und Pflegekräfte ist enorm. Betroffen sind immer mehr Menschen in immer jüngeren Jahren. Die Ursachen der Demenz sind bislang ist nur teilweise erforscht.

Wir möchten mit dieser Seite zu besserer Lebensqualität und mehr Würde für Demenzpatienten beitragen. In der häuslichen und familiären Pflege aber auch in Pflegeeinrichtungen. Auch möchten wir Angehörigen Hoffnung geben, denn sie sind nicht allein. Millionen Menschen kämpfen weltweit um den richtigen Umgang mit den Betroffenen und um die beste Einstellung zum Krankheitsbild. Vielfach mit Erfolg. Diesen Erfolgen widmen wir uns.

Wissenschaftliche Erkenntnisse und Vorbilder aus der Praxis werden vorgestellt und besprochen. Technische Innovationen, die das Leben aller Beteiligten erleichtern können, werden präsentiert und Nutzungsempfehlungen ausgesprochen.

Schließlich wird die Unterstützung von Demenzpatienten durch die Pflegekassen thematisiert. Hier gibt es übrigens hervorragende Neuigkeiten. Zum 01.01.2017 greifen wesentliche Bestandteile des Pflegestärkungsgesetz II. Aus Pflegestufen werden Pflegegrade und - noch wichtiger - ein neuer Begriff der Pflegebedürftigkeit wird eingeführt. Zukünftig geht es um den Grad der Selbständigkeit mit dem ein Mensch in der Lage ist seinen/ihren Alltag zu bestreiten. Das kommt insbesondere Demenzpatienten enorm zu Gute. Bislang ging es nämlich hauptsächlich um körperliche Beeinträchtigungen.

Das bedeutet, dass ab 2017 Demenzpatienten deutlich stärkere Unterstützung durch die Pflegekassen erhalten. Ein Antrag auf Höherstufung der vorhandenen Pflegestufe ist für Demenzpatienten zu empfehlen. Wurde bislang keine Pflegestufe beantragt oder bewilligt sollte ein Antrag auf eine Pflegestufe bzw. einen Pflegegrad gestellt werden. Firmen wie familiara.de unterstützen hierbei.